Mietbedingungen

Stand: 01.02.2019

1. Buchung, Mietvertrag, Mieter & berechtigter Fahrer (weitere Mieter)

1.1 Vertragsparteien sind Vermieter: Florian Bunke, Lämmersieth 21, 22305 Hamburg und der/die im Mietvertrag aufgeführte Mieter.

 

1.2 Der Mietvertrag kommt durch schriftliche Unterzeichnung oder durch verbindliche telefonische Bestellung, die vom Vermieter schriftlich bestätigt werden muss, zustande. 

 

1.3 Für Buchungen, die unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln (bspw. über eine Homepage, App, E-Mail, Telefon u.a.) oder außerhalb von Geschäftsräumen geschlossen werden, besteht kein Widerrufsrecht. 

1.4 Das Fahrzeug darf nur vom Mieter geführt werden. Sofern das Fahrzeug von anderen als der vorgenannten Person gefahren werden wird, fällt für jeden weiteren Fahrer eine zusätzliche Gebühr an. Die derzeit gültige Gebühr pro zusätzlichen Fahrer beträgt 15€. Bei Fahrzeugabholung ist die Vorlage des original Führerscheines etwaiger zusätzlicher Fahrer zwingend notwendig. 

1.5 Mieter müssen das Mindestalter von 18 Jahren erreicht haben. Weiterhin müssen Mieter im Besitz einer, dem Fahrzeug entsprechenden, Fahrerlaubnis sein und alle weiteren vom Vermieter vorgegebenen Auflagen erfüllen. Vorbehaltlich der genannten Regelung ist der Mieter nicht berechtigt, das Mietfahrzeug entgeltlich oder leihweise an eine dritte Person zu überlassen, auch nicht zur kurzfristigen Nutzung. Ein Verstoß führt zum Wegfall des gesamten Versicherungsschutzes sowie zu einer Mietpreisnacherhebung von 60€.

1.5 Die Nutzung des Fahrzeugs ist auf die Stadt Hamburg beschränkt. 

2. Mietfahrzeug & weitere Mietgegenstände

2.1 Mietgegenstand ist der Elektroroller "Super Soco TC" sowie weitere im Mietvertrag aufgeführte Mietgegenstände
 

2.2 Mit der Leistung der Unterschrift unter dem Mietvertrag erkennt der Mieter an, dass Mietfahrzeug mit eventuellen weiteren Mietgegenständen ohne sichtbaren Schäden, welche noch nicht im Mietvertrag aufgeführt sind, übernommen zu haben. 

3. Einweisung in das Fahrzeug und Sicherheitsregeln

3.1 Mit der Unterschrift des Mieters unter Punkt 2 des Mietvertrages bestätigt der Mieter ausdrücklich vor der Miete von Mitarbeitern des Vermieters ausreichend & handlungssicher in die Handhabung und Fahrweise des Fahrzeugs eingewiesen worden zu sein. 

3.2 Der Mieter verpflichtet sich das Fahrzeug während der Mietzeit regelmäßig zu überprüfen. Zur Überprüfung gehört insbesondere der Reifendruck, die Bremswirkung, die ständige Überwachung der Verkehrssicherheit sowie die Einhaltung der maximalen Zuladung des Fahrzeugs von 170 kg.

3.3 Die gesetzlichen Regelungen zum Führen des Fahrzeugs sind zwingend einzuhalten, insbesondere die Helmpflicht.

3.4 Bei Unfällen, Schäden oder ähnlichen Ereignissen ist der Vermieter umgehend zu informieren und zur weiteren Verfahrensweise zu befragen. 

4. Nutzung des Fahrzeugs

4.1 Die Bestimmungen aus Punkt 1.4 und 1.5 der Mietbedingungen müssen erfüllt bzw. beachtet werden. 

4.2 Mit der Unterschrift auf dem Mietvertrag bestätigt der Mieter im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein und keinerlei Beschränkungen wie z.B. Fahrverbote oder ähnliches zu unterliegen. 

4.3 Mit Unterschrift auf dem Mietvertrag bestätigt der Mieter weder unter Alkoholeinfluss oder dem Einfluss von Betäubungsmitteln zu stehen. 

4.4 Das Fahrzeug ist vor Beschädigungen, erhöhtem Verschleiß und Verlust zu schützen und in dem, im Übergabeprotokoll festgehaltenen Zustand, mit allen Schlüsseln und den weiteren Mietgegenständen am zuvor vereinbartem Treffpunkt zurückzugeben. 

4.5 Das Fahrzeug ist rechtzeitig und zur vereinbarten Rückgabezeit (ersichtlich aus dem Mietbeginn und der Mietdauer im Mietvertrag) zurückzubringen. Führt eine verspätete Rückgabe zu wirtschaftlichen Schäden des Vermieters, so sind diese Kosten vom Mieter zu tragen. Eine verspätete Rückgabe um mehr als 2 Stunden führt zu Mietpreisnacherhebung von 60€ je verspätete Stunde. 

4.6 Festgestellte Mängel und Schäden die nicht im Übernahmeprotokoll festgehalten wurden, sind dem Mieter zuzuschreiben, es sei denn der Mieter kann das Gegenteil beweisen. 

4.7 Die Festsetzung der Reparatur- bzw. Ersatzkosten erfolgt durch den Vermieter. Bei Nichteinigung zwischen Vermieter und Mieter über die Höhe der Reparatur bzw. Ersatzkosten, bestellt der Vermieter einen vereidigten Sachverständigen seiner Wahl. Die Kosten hierfür trägt der Mieter. Durch das Sachverständigengutachten wird der Rechtsweg nicht ausgeschlossen.

5. Mietpreis, Fälligkeit & Erstattung

5.1 Der Mietpreis ist auf der Webseite www.kutten-tours.de unter den jeweiligen Mietpaketen ersichtlich und wird grundsätzlich vor der Miete fällig. 

5.2 Der Mietpreis ist für den vereinbarten Mietzeitraum grundsätzlich in voller Höhe zu zahlen, d.h. Rückerstattungen bei verspäteter Fahrzeugabholung oder vorzeitiger -rückgabe erfolgen nicht. 

5.3 Der Mieter verpflichtet sich, bei Beginn der Mietzeit als Sicherheit und zusätzlich zum Mietpreis die im Mietvertrag festgesetzte Kaution zu leisten. Der Vermieter ist nicht verpflichtet, die Sicherheit von seinem Vermögen getrennt anzulegen. Eine Verzinsung der Sicherheit erfolgt nicht. Der Vermieter kann ihren Anspruch auf Leistung einer Sicherheit auch längere Zeit nach Beginn des Mietverhältnisses geltend machen. 

5.4 Eine Erstattung des Mietpreises bei Nichtantritt der Miete erfolgt nicht. Wurde die Miete nicht angetreten und das Entgelt für die Miete noch nicht geleistet, so ist dieses, auch bei Nichtantritt der Miete, binnen 14 Tagen fällig. 

6. Haftungsvereinbarung

6.1 Der Vermieter haftet in Fällen des Vorsatzes oder groben Fahrlässigkeit des Vermieters,bzw. eines Vertreters nach den gesetzlichen Bestimmungen. Der Vermieter haftet nur wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder der schuldhaften Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten. Der Schadenersatzanspruch wegen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt. 

6.2 Der Mieter handelt in Bezug auf die Benutzung des überlassenen Fahrzeugs auf eigene Gefahr.

6.3 Bei Fahrzeugschäden, Fahrzeugverlust und Mietvertragsverletzungen haften der Mieter und/oder der Fahrer grundsätzlich nach den allgemeinen Haftungsregeln. Demnach haften der Mieter und/oder Fahrer dann nicht, wenn sie die Pflichtverletzung nicht zu vertreten haben. 

6.4 Der Mieter stellt den Vermieter von sämtlichen Ansprüchen Dritter frei, die durch seine Verletzung gesetzlicher oder sonstiger Vorschriften während der Vermietung entstanden sind.

6.5 Bei Verlust oder Beschädigung des Ladekabels für das Fahrzeug leistet der Mieter dem Vermieter Schadenersatz, indem er die Kosten für die Ersatzbeschaffung des Kabels von pauschal 200€ brutto erstattet.

7. Datenschutz

7.1 Der Vermieter nutzt und verarbeitet die Daten des Mieter entsprechend der Datenschutzerklärung. Die Datenschutzerklärung ist über den Link: www.kutten-tours.de/datenschutz erreichbar. 

7.2 Mit der Unterschrift auf dem Mietvertrag bestätigt der Mieter die Datenverarbeitung und die hier genannten Mietbedingungen.